VA-300

Individuelle Einbausituationen erfordern individuell gefertigte Sensoren. Mit dem ViscoScope-Sensor der Serie VA-300 sind alle technisch machbaren Designs realisierbar.
Nicht an jedem Reaktor befindet sich ein freier Blockflansch, oftmals steht nur ein Stutzen zur Verfügung. Dadurch entsteht ein Totvolumen, das mittels einer Nicht-aktiven-Verlängerung (NaV) überbrückt werden kann. Durchmesser und Länge der NaV richten sich nach den Abmessungen des Stutzens, verhindert somit eine Ansammlung des Mediums im Totvolumen und lässt den Messfühler tief in die zu messende Flüssigkeit eintauchen. Im Rohrbogen kann die NaV dem Radius angepasst werden, so dass dem ungehinderten Fluss des Mediums nichts im Wege steht.
VA-300 Serie Marimex

VA-300L

VA-300M

VA-300H

VA-300X

VA-300S

VA-300 Tabelle Marimex
Technische Änderungen vorbehalten.
Manchmal erfordern Verfahrenstechnik, Applikationen oder örtliche Gegebenheiten die Konstruktion eines speziellen Instrumentes.
Hierfür ist der Sensor VA-300S (special) vorgesehen. Alles, was technisch machbar ist, kann mit diesem Gerät verwirklicht werden.