Inline Viscometers - Our Passion

+49 (0) 2045-4038-0

DE

EN

Marimex®

Sensoren, Transmitter, Software

ViscoScope® – die Premiummarke unter den Prozess-Viskosimetern

Sie suchen ein zuverlässiges, wartungsfreies inline Viskosimeter, um Ihren Produktionsprozess zu optimieren? Wir haben die Lösung für Sie: Mit dem ViscoScope® Prozess-Viskosimeter messen Sie die Parameter Viskosität und Temperatur in Echtzeit.

 

Das inline Viskosimeter ist sowohl für kontinuierliche als auch für Batch-Prozesse geeignet.

 

In kontinuierlichen Prozessen wird die Viskosität permanent überwacht. Dies ermöglicht z. B. ein optimales Dosieren von Lösemitteln bei offenen Beschichtungsanlagen, das Regeln der Mediumtemperatur zwecks Erhalt einer konstanten Viskosität (Kleberauftrag) oder die Bestimmung der Molmassenverteilung.

 

Batch-Applikationen sind oftmals Misch- oder Reaktionsprozesse, bei denen der Viskositätsverlauf oder das Erreichen einer definierten Zielviskosität von entscheidender Bedeutung ist (Homogeniserung oder Stoppen einer Reaktion).

 

Das modulare Prozess-Viskosimeter ist von einfachen Standardinstallationen bis zu äusserst individuellen Einbausituationen in praktisch allen industriellen Bereichen einsetzbar. Wer keine Möglichkeit hat, den Transmitter mit einem Prozessleitsystem zu verbinden und das Prozess-Viskosimeter als stand-alone System nutzt, kann die Daten mit der Software ViscoView® aufzeichnen.

 

Rohradapter, Durchflusszellen, Schutzhülsen und Tauchrohre sowie Protokoll- und Schnittstellenkonverter runden unser Portfolio ab.

Sensoren VA-100 und VA-300

Die hochwertigen, aus erstklassigem Edelstahl gefertigten ViscoScope® Sensoren überzeugen durch ihre intelligente, robuste Konstruktion. Alle prozessberührenden Teile sind komplett verschweisst, so können sich keine bewegliche Teile abnutzen oder Leckagen auftreten, die das Innere des Sensorgehäuses beschädigen.

 

Da auch die Temperatur einen wesentlichen Einfluss auf die Viskosität hat, befindet sich in jedem ViscoScope® Viskosimeter ein im Messfühler integriertes Pt100. Mit anderen Worten: Zeitgleich und an einer Stelle werden Viskosität und Temperatur gemessen. Diese beiden Parameter sind für die Ermittlung einer temperaturkompensierten Viskosität unerlässlich.

 

Weitere Besonderheiten sind die  CIP / SIP-Fähigkeit, Oberflächen Ra <0,2 µm, der totraumfreie Einbau oder die eigensichere Installation.

 

Der seriengefertigte Sensortyp VA-100 ist mit zwei Messfühlervarianten in einer Temperaturklasse und drei verschiedenen Prozessverbindungen kurzfristig erhältlich.

 

Eine auftragsbezogene Fertigung des ViscoScope® VA-300 erlaubt viele Varianten und gewährleistet eine optimale Installation in neuen und bestehenden Anlagen. Mit dieser Variantenvielfalt des Sensordesigns können häufig Modifikationen an potenziellen Installationsorten vermieden oder mit geringem Aufwand angepasst werden.

  • Oszillierende Schwingung

    So simpel wie genial:

    Der Transmitter regt den Messfühler des Sensors bei seiner Resonanzfrequenz mit sehr kleiner Amplitude zu einer Torsion an. Wird der Messfühler in eine Flüssigkeit getaucht, „reibt“ er sich an der angrenzenden Flüssigkeitsschicht und erfährt aufgrund der Viskosität eine Dämpfung.

     

    Und jetzt kommt der Unterschied zu vergleichbaren Systemen: Mit einer schnellen PID-Regelung kompensiert der Transmitter den Amplitudenverlust, der durch die Dämpfung entsteht, d. h. trotz wechselnder Viskosität wird die Amplitude konstant gehalten. Dadurch verändert sich die Treiberspannung, die die Grundlage des Viskositätswertes ist. Aufgrund dieser Technik misst das ViscoScope® Viskosimeter die dynamische Viskosität x Dichte in mPa·s x g/cm³ (η x ρ), reagiert in weniger als 2 Sekunden auf Viskositätsänderungen und ermöglicht die Detektion geringster Unterschiede, auch unter rauen Prozessbedingungen.

     

    Durch den Antrieb bei seiner Resonanzfrequenz mit der geringen Amplitude unterliegt der Messfühler keiner Materialermüdung. Bewegliche Teile, Gelenke oder Abdichtungen suchen Sie bei unserem Messfühler vergeblich, da alle prozessberührende Teile verschweisst sind. Das Ergebnis: ein wartungsfreies, äusserst langlebiges und zuverlässiges Prozess-Viskosimeter.

  • Einbauskizze Sensoren

    Installationsbeispiele

    Lageunabhängiger Sensor-Einbau in Behältern, Rohren und Durchflusszellen.

  • Werksseitige Kalibration

    Werksseitige Kalibration

     

    Eine werksseitige Mehrpunkt-Kalibration mit zertifizierten, newtonschen Kalibrierölen ermöglicht reproduzierbare Resultate, unabhängig, ob sich die zu messende Flüssigkeit newtonsch oder nicht-newtonsch verhält. Nahezu alle Flüssigkeiten sind nicht-newtonsch und daher scherratenabhängig, d. h. ihre Viskosität verändert sich mit einer mechanischen Belastung.

     

    In Produktionsprozessen entstehen deutlich höhere Scherraten als bei Labormessungen. Um die Prozessviskosität mit der Laborviskosität vergleichen zu können, ist eine Korrelation empirisch zu ermitteln. Und nicht zu vergessen: Die Kalibration ermöglicht die Wiederholbarkeit der Messung, z. B. nach der Reparatur eines Sensors, beim Einsatz mehrerer Systeme in gleichen Applikationen oder nach dem Umbau in eine andere Anlage. Mit anderen Worten: 5.000 mPa.s bleiben 5.000 mPa.s

  • Übersicht Sensoren VA-100

  • Übersicht Sensoren VA-300

  • Zubehör Sensoren

    Unser Portfolio rundet sich mit der Lieferung von Rohradaptern, Durchflusszellen, Schutzhülsen, Fittings, Schnittstellen- und Protokollwandlern ab. Selbst ausgefallene Sonderwünsche des Kunden werden untersucht und im Rahmen der technischen Möglichkeiten realisiert.

     

    Gerne sind wir Ihnen behilflich die optimale Lösung zu finden, um die Marimex® Viskosimeter auch in Ihrem Produktionsprozess effektiv einzubinden.

  • Produktbroschüre Sensoren

    Der VA-100 Sensor wird serienmässig mit 2 Messfühler-Ausführungen gefertigt und verfügt entweder über hygienische Fittings, Gewindeanschlüsse oder einen Spezialflansch für Durchflusszellen.

    Laden

    Der VA-300 Sensor ist durch die Vielzahl an Messfühlern sehr variabel für zahllose industrielle Applikationen unter diversen Umgebungsbedingungen einsetzbar, wobei die Einbaulage des Sensors keine Rolle spielt.

    Laden

Transmitter VS-D250 und VS-4450

Die Transmitter VS-D250 und VS-4450 sind mit allen ViscoScope®-Sensoren der Typen VA-100 und VA-300 sowie deren Vorgängermodellen kompatibel. Das gewährleistet höchstmögliche Flexibilität für eine optimale Instrumentenauswahl und einen Austausch älterer Transmitter.

 

Die interne Auflösung beträgt 16 Bit, sodass Viskositätsbereiche über 4 Dekaden hervorragend abgedeckt werden (z. B. 1 - 10.000 oder 10 - 100.000 usw.). Die Transmitter können auch für Messungen mit sehr geringem Viskositätsunterschied eingestellt werden (Beispiel: Milch und Molke).

 

Beide Modelle sind mit einem frei konfigurierbaren Display ausgestattet. Die Übertragung der Mess- und Diagnosedaten an ein Prozessleitsystem erfolgt über analoge oder digitale Schnittstellen im Industriestandard.

 

Der VS-4450 ist optional mit 2 SPDT-Relais erhältlich, die eine zeitproportionale Regelung oder Alarme ermöglichen. Im 19“ Standard konstruiert wird der Transmitter serienmässig im Schalttafelgehäuse ausgeliefert. Aber auch andere geeignete Gehäuse, z. B. 19“ Rack, Wand- oder Ex-d-Gehäuse sind möglich.

 

Das Modell VS-D250 ist für die Montage auf einer DIN-Hutschiene vorgesehen. Mit einem Adapter ist eine Wandmontage als auch der Einbau in ein Wand- oder Ex-d-Gehäuse möglich.

  • Übersicht Transmitter

  • Produktbroschüre Transmitter

    Die flexibel einsetzbaren Transmitter der Modellreihen VS-D250 und VS-4450 sind mit allen ViscoScope®-Sensoren der Typen VA-100 und VA-300 sowie vorherigen Modellen kompatibel. Beide Transmitter sind mit einem konfigurierbaren Display ausgestattet.

    Laden

© 2006-2020 – Alle Rechte vorbehalten